Socke findet ein Ei

Kater Socke wohnt im Figurentheater bei der Puppenspielerin Lena. Am liebsten tobt er durch ihre Werkstatt oder saust im Fischereihafen herum.

Eines Tages findet er dort ein Ei. Das lag ganz mutterseelenallein am Rande des Hafenbeckens. Socke nimmt es mit nach Hause.

Was für ein Tier sich wohl in diesem Ei verbirgt?! Ein Vogel? Ein Krokodil? Oder vielleicht gar ein echter Flugsaurier? Socke will es wissen – und dazu muss er es ausbrüten …

Wer dann aus dem Ei schlüpft und was die beiden miteinander erleben, das erzählt diese zauberhafte und spannende Geschichte vom Großziehen und Flüggewerden.

  • Idee, Ausstattung, Regie: Ulrike Andersen
  • Spiel: Lena Kießling
  • Stückentwicklung: Team
  • Fotos: Martina Buchholz
  • Alter: für alle ab 3 Jahren

Dauer ca. 45 Minuten / ab 3 Jahre

Eine Kooperation des Figurentheater Bremerhaven mit dem Theater Anderland.

Mit freundlicher Unterstützung von: Bürgerstiftung Bremerhaven, Dieckell-Stiftung, Kulturstiftung Weser-Elbe Sparkasse.

Wir widmen das Stück Mimi Meyer, die fast 20 Jahre lang das Figurentheater Bremerhaven
– als Theaterkatze unterstützt und inspiriert hat
– als Hafenkatze den Fischereihafen unsicher gemacht hat und
– als Schiffskatze die Nord- und Ostsee auf der SY „Kunkelsuse“ bereist hat
Sie hat sich während unserer Proben zu „Socke findet ein Ei“ in den Katzenhimmel aufgemacht.

Technische Bedingungen:

  • Bühnenmaße 5m Breite x 4m Tiefe x 2,8m lichte Höhe
  • Publikum 120 Personen max.
  • Verdunkelung wünschenswert, aber nicht notwendig
  • Bodensicht vorteilhaft
  • Bühnenpodest und/oder gestaffelte Publikumsreihen notwendig
  • Licht- & Tontechnik können mitgebracht werden
  • Rück- & Seitenvorhänge können mitgebracht werden
  • Aufbau 3,5 Stunden; Abbau 1,5 Stunden